Sommerferien

"KINDSGUT mit einem Plädoyer für die „freie Zeit“ und mit einigen Vorschlägen für klein und groß"

Sommerferien...Fluch oder Segen für junge Eltern?
Und: Was tun in den Sommerferien?

Ach wie schön ist es doch, mal nicht im normalen Alltag funktionieren zu müssen, sondern die Sommerferien zu genießen. Das werden sich auch unsere Liebsten momentan denken. Viele Kindergärten machen zur Zeit Ferien und so sind die Kleinen zuhause im „home sweet home“...

Auch wenn man auf den Spielplätzen des Landes häufig hört, dass diese Zeit eine für Eltern besonders anspruchsvolle und anstrengende ist, so sollten wir uns klar machen, dass sie sehr schnell verfliegt und wir uns in absehbarer Zeit unglaublich danach sehnen, unsere Kinder stundenlang zu beobachten und ihren Lebensweg so eng zu begleiten. Es wird leider nie wieder so sein. Das Gefühl, seinen Nachwuchs aufwachsen zu sehen und die Emotionen zu teilen, ist ein ganz besonderes. Nicht umsonst sagen viele der etwas älteren unter uns häufig Sätze wie: „Oh je, die Zeit ist so schnell vergangen“ oder „Ich würde so gerne noch einmal miterleben wollen, wie meine Kinder aufwachsen“. Ein weiser Rat vieler Großeltern ist oft: „Liebes Kind, genieße die Zeit solange die Kleine/der Kleine noch so jung ist und ihr noch so viel beisammen seid“. Und wie fast immer: Damit haben die Großeltern Recht.

Spaß und Freude mit unseren Liebsten

Deshalb sollten wir die Sommerferien als Chance und als Glück und nicht als Belastung verstehen. Wir sollten versuchen, die Zeit voll und ganz zu genießen und jede Menge Spaß und Freude mit unseren Liebsten zu haben. Eine enge Eltern-Kind-Beziehung, die von Liebe und Zuneigung geprägt ist, ist wundervoll und gibt dem Kind bei seinen bevorstehenden Aufgaben die nötige Kraft. Zu so einer Beziehung gehören auch tolle GEMEINSAME Ferien. Unsere Kinder werden es uns danken.

Und außerdem können auch wir mal eine Pause vom Alltag gebrauchen. Wir können morgens mit den Kleinen im Bett kuscheln, danach in Ruhe frühstücken und anschließend etwas tolles unternehmen. Und wenn die Kleinen abends schlafen, lassen wir einfach mal die Seele baumeln...

Ach so, das noch zum Schluss: Wenn wir wieder arbeiten müssen, übernehmen bestimmt die viel gelobten Großeltern das Tagesprogramm, oder etwa nicht Ihr lieben Großeltern?

Hier noch ein paar Vorschläge für einen aufregenden Ferientag in Berlin:

  • Das Museumsdorf Düppel bietet Spaß in der Natur für die ganze Family
  • Im Botanischen Garten können die Großen spazieren und die Kleinen die Natur kennenlernen

  • Auf dem Robin-Hood-Spielplatz sind Spaß und Freude garantiert

  • Nicht zu vergessen sind die vielen Badeseen und Freibäder in und rund um Berlin

Also Ihr Lieben, genießt die freie Zeit!

Hier finden Sie uns